Bürgermeisterwahl hildburghausen 2020. Tilo Kummer (Linke) gewinnt Bürgermeisterwahl in Hildburghausen

Kummer bei Bürgermeisterwahl in Hildburghausen vorn

bürgermeisterwahl hildburghausen 2020

Ob Holger Obst mit dem Duzen einverstanden ist , entzieht sich meiner Kenntnis. Der 51-jährige Tilo Kummer ist Diplomfischereiingenieur und saß von 1999 bis 2019 für die Linke im Thüringer Landtag. Gerade in Zeiten wie diesen, mit großen Mengen an Bruchholz und Borkenkäferbefall, sind solche Anlagen aber eine gute Möglichkeit für Nah-und Fernwärmeversorgung. April 2020, welche der neugewählte Kreisstadtbürgermeister Tilo Kummer sehr souverän bestritt, wurde endlich der Haushalt für 2020 nach teils kontroverser Diskussion mehrheitlich beschlossen. Kummers Konkurrenten waren der bisherige Amtsinhaber Holger Obst und -Kandidatin Ines Schwamm.

Next

Bürgermeisterwahl in Hildburghausen

bürgermeisterwahl hildburghausen 2020

Im selben Jahr zog er über die Landesliste seiner Partei in den Landtag ein. März 2014 um 21:09 Scheinwerfer schreibt: Haben sie eigentlich schon mit Holger Obst von einem Teller gegessen? Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet. Das Stadttheater war voll bis auf den letzten Platz. Alle Mitglieder des Stadtverbandes der Linken und Interessenten sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen. Die Versammlung des Gemeindewahlausschusses ist öffentlich.

Next

Bürgermeisterwahl Hildburghausen

bürgermeisterwahl hildburghausen 2020

Ihr Schlusssatz ist wohl mehr das Werk eines unbedarften Provinzler. Hier war er als Umweltpolitiker tätig und führte 15 Jahre lang auch den Umweltausschuss. Wir erhalten auch Ihre E-Mail-Adresse, um automatisch ein Konto für Sie auf unserer Website zu erstellen. Haushalt als erste Amtshandlung Will als erstes einen Haushalt auf den Weg bringen: Tilo Kummer, der neue Bürgermeister von Hildburghausen. Insgesamt lag die Wahlbeteiligung Stand Sonntagabend bei 56,4 Prozent.

Next

Hildburghausen: AfD tritt zur Bürgermeisterwahl in Hildburghausen an

bürgermeisterwahl hildburghausen 2020

Besonders die Themen vor der eigenen Haustür haben die Menschen im Wahlkampf bewegt. März 2020 - 21:10 Uhr Der ehemalige Landtagsabgeordnete Tilo Kummer Linke ist nach vorläufigem Ergebnis zum neuen Bürgermeister von Hildburghausen gewählt worden. In den 30 Jahren seit der politischen Wende hatte die Stadt Hildburghausen bisher drei Bürgermeister. Und spätestens in sechs Jahren entscheiden wieder die Wähler. In Weitersroda zum Beispiel wünschen sich die Einwohner endlich einen sicheren Radweg bis in die Innenstadt nach Hildburghausen. Das sind deutlich mehr als vor sechs Jahren. In jedem Ortsteil, in jedem Wohngebiet hat sie deshalb Termine angesetzt.

Next

Tilo Kummer ist neuer Bürgermeister von Hildburghausen

bürgermeisterwahl hildburghausen 2020

Für ihn stimmten 2788 der wahlberechtigten Bürger, wie die Stadt am Sonntagabend auf ihrer Website bekannt gab. Lesezeit: 2 Minuten Dass Tilo Kummer schon im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit zu Hildburghausens Bürgermeister gewählt wurde, war von den wenigsten erwartet worden, ganz überraschend ist dies aber nicht. Hat keinen Beruf gelernt und nur weil er zu Hause 3 Hühner und 2 Schafe hat, wurde er von seiner Fraktion als Agrarpolitischer Sprecher eingesetzt. Auch er stellt sich den Fragen der Einwohner. Sie erhalten mit dem E-Paper außerdem Zugriff auf alle Premium-Artikel. Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Mit 51,8 Prozent der Stimmen erreichte er laut vorläufigem amtlichen Endergebnis im ersten Anlauf die absolute Mehrheit der Stimmen.

Next

Tilo Kummer ist neuer Bürgermeister von Hildburghausen

bürgermeisterwahl hildburghausen 2020

Tilo Kummer Linke ist kein lauter Mensch. Das waren nur die baulichen Anlagen. Bei der Wahl 2014 hatte sich Holger Obst mit 61,9 Prozent noch klar gegen den damaligen Konkurrenten Olaf Jaenicke von der Linken durchsetzen können. Zu einem Wahlforum, zu dem die Freien Wähler Anfang März eingeladen hatten, waren mehr als 200 Menschen gekommen. Erst das Briefwahlergebnis hatte entschieden, ob eine Stichwahl nötig würde.

Next